Leitseite > Stadtbücherei

Stadtbücherei Düren

Das animierte Bild zeigt eine Außenansicht vom Haus der Stadt und zwei Innenansichten der Stadtbücherei.

Bilder aus der Stadtbücherei Düren

Die Stadtbücherei Düren ist ein Informationszentrum und Kulturtreff für alle Altersstufen. Vom Pappbilderbuch bis zum Spiegelbestseller, über unterhaltsame Spielfilme, mitreißende Hörbücher und spannende Konsolenspiele ist für jeden etwas dabei.

An fünf Tagen die Woche haben Sie die Gelegenheit zum Stöbern, Schauen, Leihen...
Und was Sie nicht in unserem Bestand finden, können Sie selbständig oder mit unserer Unterstützung in der DigiBib bestellen.
Die wechselnden Ausstellungen der regionalen Künstler, Nachmittagsveranstaltungen für Kinder und Abendveranstaltungen für Erwachsene locken auch Lesemuffel in das Haus der Stadt am Rudolf-Schock-Platz.

Kindergärten können nach Anmeldung bei Melanie Joisten (Tel: 02421 25-1397) an den Vormittagen gerne mit ihren Gruppen ins Haus kommen. So gelingt der Einstieg ins Lesevergnügen!
Klassenführungen für Grund- und weiterführende Schulen bieten die Chance, sich mit dem  Bestand und den Recherchemöglichkeiten der Stadtbücherei vertraut zu machen.
Sprechen Sie uns an!

Das Team der Stadtbücherei freut sich auf Ihren Besuch!

Aktuelles

Wartungsarbeiten

Am Samstag, den 11.08.2018 wird aufgrund von technischen Wartungsarbeiten am Haus der Stadt die Außenrückgabe ab 13.00 Uhr für die Dauer des Wochenendes ausgeschaltet. Wir bitten um Verständnis.

13.9.2018, 20 Uhr
Lesung

Bild: Britta Frenz

„Früher hab' ich nur mein Motorrad gepflegt“ - Bernd Gieseking

Wie ein Sohn tapfer versucht, sich um seine alten Eltern zu kümmern
Die Geschichte über einen hilfsbereiten Sohn und seine alten Eltern, herrlich komisch, trotz eines dramatischen Beginns: Der alte Vater ist gestürzt, »Serienrippenbruch«. Gieseking wird klar, dass er sich um seine alten Eltern kümmern muss. Aber wie?

Ins Häuschen zu ziehen wäre zu nah, so stellt Bernd Gieseking einen Wohnwagen in den Garten, um in Haus und Hof zu helfen. Er merkt aber schnell: die Eltern sind fitter als befürchtet und er selbst langsamer als gedacht. Gieseking lernt: Um wirklich zu helfen, muss er früher aufstehen!

Humorvoll, doch rührend berichtet Gieseking über das Erwachsenwerden als erwachsener Sohn, über das Altwerden und Altsein der eigenen Eltern, über Liebe, Freundschaft, Fürsorge. 

Die Lesung beginnt am Donnerstag, den 13.09.18 um 20.00 Uhr. Karten für 5,00 € bzw. ermäßigt zu 2,50 € gibt es im iPUNKT. Einlass ist um 19.30 Uhr. 

19.9.2018, 19 Uhr
Lesung

Thomas Hax-Schoppenhorst

Herausgeber Thomas Hax-Schoppenhorst

Einsamkeit –Symptom unserer Zeit
Buchvorstellung und Gespräch mit Thomas Hax-Schoppenhorst
im Foyer des Theaters Düren im Haus der Stadt

Fast niemand spricht darüber, Millionen machen ihr Problem mit sich aus und leiden damit im Stillen: Nicht nur alte Menschen fühlen sich einsam, auch jüngere betrifft das Problem zunehmend.  Dies geschieht mit erheblichen Folgen für die körperliche und seelische Gesundheit. Thomas Hax-Schoppenhorst hat sich als Herausgeber mit 53 Autorinnen und Autoren auf den Weg gemacht, um das „Einsamkeits-Buch“ veröffentlichen zu können.

Wieso sind Menschen einsam? Was gilt es dagegen zu tun? Worin liegt der Unterschied zum Alleinsein? Der Referent stellt Einsichten von Medizinern, Psychologen, Theologen, Sozialwissenschaftlern und Betroffenen vor und will damit zu einer lebendigen Diskussion anregen.

Der Eintritt ist frei.

Das Einsamkeits-Buch
Wie Gesundheitsberufe einsame Menschen verstehen,
unterstützen und integrieren können

Herausgeber: Thomas Hax-Schoppenhorst, 2018
ISBN: 978-3-456-85793-0


Termine für den großen Bücherflohmarkt 2018

Literaturtipp des Monats August

Der nasse Fisch / Arne Jysch - nach dem Roman von Volker Kutscher
Hamburg : Carlsen, 2017. – 212 S.
(Graphic Novel)

ISBN 978-3-551-78248-9
Preis: 17,99 €
Standort: 1. OG – Signatur: Comic Nass

 „Der nasse Fisch“  ist kein berühmtes Berliner Gericht, sondern im Polizeijargon der 20er und 30er Jahre der Begriff für einen ungelösten Mordfall.

Gereon Rath wurde nach einem Zwischenfall von Köln nach Berlin versetzt. In der Stadt brodelt es: Die Gesellschaft tanzt auf dem Vulkan, während die politische Katastrophe schon hinter dem Horizont lauert. Kommissart Rath landet beim Sittendezernat, nicht gerade seine Wunschabteilung , aber er fügt sich. Eigentlich wäre er viel lieber beim berühmten Kriminalist Ernst Genannt untergekommen, der mit neuen modernen Ermittlungsmethoden eine hohe Anzahl von Kriminalfällen löst. Raths erster Einsatz in einem Filmstudio verwickelt ihn zugleich in einen außergewöhnlichen Mordfall. Die Spur führt zu einem russischen Goldschatz. Auf den haben es nicht nur russische Landsleute, sondern auch Gaunerkönige und politische Extremisten abgesehen. Wenn Gedeon Rath nicht aufpasst, könnte sein erster Einsatz auch sein letzter sein. Denn auf die Kollegen ist auch kein Verlass…

Die Fälle des Kommissars Rath sind so mitreißend, dass inzwischen die dritte Verfilmung geplant ist. Wer seine Kenntnisse über den ersten Fall auffrischen möchte, um bei Staffel 2 und 3 auf dem Laufenden zu sein, kann das mit der Graphic Novel von Arne Jynsch tun. (Alexandra Oidtmann)

Kulturrucksack NRW in der Stadtbücherei:

Lieblingsbuch im Social Net

An drei Tagen, vom 01. – 03.08.18 können begeisterte Leseratten unter Anleitung ihre  Lieblingsbücher fürs Internet fein machen! Durch Illustrationen und Stop-Motion-Animation kreierst Du dein eigenes GIF zum Lieblingsschmöker. Am letzten Tag werden die GIFs vertont.

Für den Kurs brauchst Du nur dein Lieblingsbuch mitzubringen, alles andere wird gestellt.

Wer mitmachen möchte, meldet sich bitte bei Frau Alexandra Oidtmann, Tel.: 02421 25-1361 oder per E-Mail a.oidtmann(at)dueren.de

Der Workshop ist kostenlos!               

Weitere Angebote des Kulturrucksacks NRW in Düren unter www.kulturrucksack.nrw.de

Manga: Copic-Marker

Copyright Foto: Stadtbücherei Düren, Alexandra Oidtmann

Wer von Mangas nicht genug bekommt, kann sich vom 27. – 28. August wieder in der Stadtbücherei ausprobieren. 

Mit dem Copic-Marker, einem speziellen Zeichenstift für Mangakünstler, entwirfst Du eigene Figuren im Mangastyle. Diese werden nicht nur zu Papier gebracht, sondern auch auf Buttons gepresst oder in Pop-up-Karten zum Leben erweckt. Der Workshop dauert an beiden Tagen von 10.00 – 13.00 Uhr.

Wer mitmachen möchte, meldet sich bitte bei Frau Alexandra Oidtmann, Tel.: 02421 25-1361 oder per E-Mail a.oidtmann(at)dueren.de

Der Workshop ist kostenlos!

Weitere Angebote des Kulturrucksacks NRW in Düren unter www.kulturrucksack.nrw.de

Manga und Acryl

Copyright Foto: Claudia Veith

Vom 20. – 21. August können sich Mangafans wieder ausprobieren. Alex Voelker ist wieder zu Gast in Düren und hat einen neuen Workshop im Gepäck. Der Workshop geht an beiden Tagen von 10.00 – 13.00 Uhr.

Mit Pinsel und Acrylfarbe malst auf einer Leinwand deine Lieblingsfigur, Chibi oder Mangamonster! Bitte zum Kurs eine eigene kleine Leinwand mitbringen und unbedingt Kleindung anziehen, die schmutzig werden kann.

Wer mitmachen möchte, meldet sich bitte bei Frau Alexandra Oidtmann, Tel.: 02421 25-1361 oder per E-Mail a.oidtmann(at)dueren.de

Der Workshop ist kostenlos!

Weitere Angebote des Kulturrucksacks NRW in Düren unter www.kulturrucksack.nrw.de

Schreibwerkstatt

Copyright Foto: Rainer Lensing

Am 25.07.18 können junge Autoren von 10 – 14 Jahren in der Schreibwerkstatt mit Sylvia Ludwig  ihren Schreibstil ausprobieren.

Aus dem eigenen Namen entstehen Geschichten, aus dem Ferienkoffer quellen Abenteuer- und Fantasiegeschichten. Doch nicht nur Geschichten, auch ein Poesie schwingt bei diesem Workshop mit.

Wer mitmachen möchte, meldet sich bitte bei Frau Alexandra Oidtmann, Tel.: 02421 25-1361 oder per E-Mail a.oidtmann(at)dueren.de

Der Workshop ist kostenlos!

Weitere Angebote des Kulturrucksacks NRW in Düren unter www.kulturrucksack.nrw.de

Tonie-Hörspielboxen neu im Angebot der Stadtbücherei Düren

Das Bild zeigt Tonie-Hörspielfiguren.

In der Kinder- und Jugendbücherei warten jetzt 53 kleine Hörspiel-Figuren – sogenannte Tonies – darauf, ausgeliehen zu werden. Sie ermöglichen eine ganz neue Art des Hörens von Kinderhörspielen und regen dazu an, das Gehörte anschließend nachzuspielen. Platziert auf einer zugehörigen Box, erzählen beliebte Figuren wie „Der Grüffelo“, „Heidi“ oder „Käpt’n Sharky“ ihre Geschichten. Wie CDs können die Figuren vier Wochen lang kostenlos ausgeliehen werden. Zwei vorinstallierte Tonieboxen mit den Geschichten aller 53 Hörtonies stehen zum Kennenlernen für 1,50 Euro zwei Wochen lang zur Ausleihe bereit.
Die Box ist ein Würfel ohne Ecken und Kanten und kinderleicht zu bedienen durch Klapse, Kippen und Drücken der beiden „Ohren“ zum Regeln der Lautstärke. Über WLAN können bis zu 500 Geschichten darauf gespeichert werden. Je nachdem, welche Hörspielfigur oben auf die Box gesetzt wird, erklingt die entsprechende Geschichte. In der Kinder- und Jugendbücherei ist eine Toniebox fest installiert, an der die Kolleginnen und Kollegen die einfache Bedienung gerne vorführen. 

Zweijahresbericht der Stadtbücherei Düren über die Jahre 2014 und 2015

Neu in der Stadtbücherei – Lesetipp des Tages

Lesetipp des Tages

Jeden Tag etwas Neues!

Ab sofort präsentiert Diplom-Bibliothekarin Diana Baur - Lektorin des Roman-Bereichs in der Stadtbücherei Düren - täglich einen neuen Lesetipp für Sie.

Dabei werden Romane von Krimi und Thriller über Zeitgeschichte und Biografien bis hin zu Frauen und Liebe vorgestellt – für jeden Lesegeschmack ist also etwas dabei.

 Schauen Sie rein und lassen Sie sich vom Lesetipp des Tages überraschen und nehmen Sie ihn direkt mit nach Hause…es lohnt sich!

Wir freuen uns auf Sie!

WLAN in der Stadtbücherei

Der Zugang zum Internet in der Stadtbücherei ist erweitert worden: Neben den sieben festen Plätzen auf zwei Etagen können Leser und Besucher der Stadtbücherei mit ihrem eigenen Laptop, Tablet-PC oder Smartphone im Internet surfen.

Daher kann man ab jetzt auch das rote Sofa neben dem Ausstellungstisch als Rechercheplatz wählen oder sich im zweiten Obergeschoss neben der Arbeitswelt zum Surfen zurückziehen.

Die Tickets für die Nutzung des WLANs gibt es an der Info-Theke im ersten Obergeschoss. Leser mit einem gültigen Benutzerausweis surfen kostenlos mit WLAN; Besucher ohne Leserauweis zahlen 0,50 € für eine halben Stunde.

eBook-Onleihe und weitere digitale Medien


Die Grafik zeigt das Logo der Onleihe der Region Aachen. Durch einen Klick auf das Logo gelangen Sie zur entsprechenden Internetseite.

Digitale Medien (z.B. eBook, ePaper, eVideo und eAudio) können von zu Hause aus entliehen werden. Dieser Service ist in Zusammenarbeit mit den Bibliotheken der Region Aachen und des Kreises Heinsberg entstanden. Gefördert wurde der Aufbau der Onleihe Region Aachen mit Mitteln des Landes Nordrhein-Westfalen.
Für die Ausleihe der E-Medien ist nur ein gültiger Benutzerausweis der Stadtbücherei Düren nötig. Die Onleihe steht 365 Tage im Jahr, 7 Tage in der Woche und 24 Stunden am Tag zur Verfügung. Weitere Informationen erhalten Sie hier. Technische Details finden Sie auf www.onleihe.de/region-aachen und gerne können Sie uns auch persönlich ansprechen.

Lesestart in der Stadtbücherei Düren

Die Grafik zeigt das Logo der Aktion "Lesestart".

Holen Sie sich das kostenlose Lesestart-Paket für alle Dreijährigen in der Stadtbücherei Düren ab.

Das Foto zeigt das Lesestart-Paket.

Lesestart-Paket

Das Paket enthält ein altersentsprechendes Bilderbuch, ein Wimmel-Poster und Broschüren mit Vorlesetipps in einer gelben Leinentasche.

Weitere Informationen zur Aktion "Lesestart"

Die Grafik zeigt das Logo des Ministeriums für Familie, Kinder, Jungend, Sport und Kultur des Landes Nordrhein-Westfalen.

"Dürener Buchpaket"

Ein Service für Menschen, die aufgrund ihres Alters oder aufgrund einer Behinderung nicht selbst zur Stadtbücherei kommen können:

Mitglieder des Seniorenrates und andere Ehrenamtliche stellen Ihnen monatlich ein Paket mit Büchern, CDs oder Hörbüchern ganz nach Ihren eigenen Wünschen zusammen und bringen es zu Ihnen nach Hause. Sie zahlen lediglich die übliche Benutzungsgebühr der Stadtbücherei in Höhe von 20,00 Euro jährlich.

Informationen unter Telefon: 02421 71748 oder per E-Mail.