Aktuelles
Musikschule
Theater
Veranstaltungen
Stadt- und
Kreisarchiv
Stadtbücherei
Schloss Burgau
Heinrich-Böll-Haus
Langenbroich
Volkshochschule
Kulturverwaltung
Leitseite > Stadtbücherei

Stadtbücherei Düren

Das animierte Bild zeigt eine Außenansicht vom Haus der Stadt und zwei Innenansichten der Stadtbücherei.

Bilder aus der Stadtbücherei Düren

Die Stadtbücherei Düren ist ein Informationszentrum und Kulturtreff für alle Altersstufen. Vom Pappbilderbuch bis zum Spiegelbestseller, über unterhaltsame Spielfilme, mitreißende Hörbücher und spannende Konsolenspiele ist für jeden etwas dabei.

An fünf Tagen die Woche haben Sie die Gelegenheit zum Stöbern, Schauen, Leihen...
Und was Sie nicht in unserem Bestand finden, können Sie selbständig oder mit unserer Unterstützung in der DigiBib bestellen.
Die wechselnden Ausstellungen der regionalen Künstler, Nachmittagsveranstaltungen für Kinder und Abendveranstaltungen für Erwachsene locken auch Lesemuffel in das Haus der Stadt am Rudolf-Schock-Platz.

Kindergärten können nach Anmeldung bei Melanie Joisten (Tel: 02421 25-1397) an den Vormittagen gerne mit ihren Gruppen ins Haus kommen. So gelingt der Einstieg ins Lesevergnügen!
Klassenführungen für Grund- und weiterführende Schulen bieten die Chance, sich mit dem  Bestand und den Recherchemöglichkeiten der Stadtbücherei vertraut zu machen.
Sprechen Sie uns an!

Das Team der Stadtbücherei freut sich auf Ihren Besuch!

Aktuelles

Die heutige Veranstaltung fällt wegen Krankheit kurzfristig aus!

Hör zu – mach mit!
Lese- und Bastelaktion mit Djaafar Benjamin Hachani
Heinz Janisch: Keine Angst vor Löwen

5. Dürener Bibliothekswoche

Die 5. Dürener Bibliothekswoche – von Glückskindern, Außerirdischen, Rätsel in der Seidenstadt und preisgekrönter Literatur

Nach den Herbstferien geht es rund in Stadtbücherei Düren. Die Dürener Bibliothekswoche, freundlicherweise unterstützt von der Sparkasse Düren, verschönert die herbstlichen Tage mit einem abwechslungsreichen Programm.

Vom 6.11. bis zum 11. November wird jeden Tag vorgelesen.  Los geht es am Montag, den 06.11. um 15.00 Uhr mit der deutsch-russischen Bilderbuchbetrachtung „Alis Nase“, die aufeinmal verschwunden ist. Die ganze Familie hilft beim Suchen. Wo ist Alis Nase nur?

Foto: Emma – Copyright: Doris Grüninger

Am Dienstagvormittag, 07.11. liest die bekannte Kinderbuchautorin Sigrid Zeevaert aus „Emma ist eben doch ein Glückskind“  vor. Emma und Paul sind beste Freunde. Zusammen gehen sie zur Schule und führen nachmittags gemeinsam Emmas Hund Wuschel aus. Doch auf einmal interessiert sich Paul nur noch für Fußball und hat keine Zeit mehr für Emma und Wuschel. Was ist da bloß los?

Dies ist eine geschlossene Lesung für die 2. Klasse. Interessierte Grundschullehrer und -lehrerinnen können sich bei Frau Nellessen anmelden: Tel.: 02421 25-1371 oder per E-Mail

Am Donnerstag, dem 09.11. wird es spannend: Ulrike Renk, bekannte  Autorin von Kriminalgeschichten und historischen Romanen kommt nach Düren. Und sie kommt nicht allein in die Stadtbücherei. Sie hat „Seidenstadt-Leichen“ im Gepäck, einen Regionalkrimi vom Niederrhein.

Hauptkommissar Jürgen Fischer ist gerade von Münster nach Krefeld versetzt worden, als mehrere Schaufensterpuppen in der Stadt wie Mordopfer an einem Tatort arrangiert werden. Da ist ein Spaßvogel am Werk, denkt die Polizei, bis an der Mühle am Engelsberg eine echte weibliche Leiche liegt. Die Szene erinnert an die Schaufensterpuppen. Gibt es einen Zusammenhang? Eine weitere Frau wird als vermisst gemeldet. Für Fischer beginnt ein Rennen gegen die Zeit durch die Seidenstadt (Verl.-Text).

Die Lesung beginnt um 20.00 Uhr. Ab 19.30 Uhr ist Einlass. Der Eintritt ist frei, kostenlose Eintrittskarten gibt es im iPUNKT, Markt 6 in Düren, Tel.: 02421 25-2525.

Foto: Ulrike Renk - Copyright: Faureality

Am Freitag, den 10.11. besucht wieder Simak Büchel die Stadtbücherei. „Chaos auf Melele Pamu“

Kein Wässerchen kann die heitere Stimmung auf den Tropeninseln von Melele Pamu trüben. Noch sind die Piraten-Frauen auf großer Fahrt. Doch die Männer und Kinder bereiten für ihre Rückkehr ein herrliches Fest vor. Kapitän Basil Vierauge hat sogar ein Orchester samt Schweineorgel gegründet. Die Proben laufen auf Hochtouren. Da ziehen plötzlich finstere Wolken am Horizont auf. Ein Sturm braut sich zusammen, wie ihn noch kein Pirat erlebt hat. Nur Marisa, die Tochter des Kapitäns, und Schiffsjunge Tiny bemerken die Vorboten des Chaos! In ihren Händen liegt es, das Dorf zu retten. Mut ist gefragt! Und der Sturm bricht los ... (Verl.-Text)

Diese Veranstaltung ist ausgebucht!

Am Samstag, den 11.11. treiben es die Olchis bunt. Aus Versehen werden die Olchis geschrumpft! Mit dem Schrumpfpulver von Professor Brausewein haben die putzwütigen Damen Lydia und Yvonne die Müllberge von Schmuddelfing geschrumpft. Leider auch die Olchis. Doch auch geschrumpft sind die Olchis stark! Beginn der Lesung mit den kleinen Schmutzfinken ist um 11.30 Uhr.

Vom 06. bis zum 11. November werden zusätzlich in der Kinderbücherei die Nominierten und Preisträger des Deutschen Jugendbuchpreises ausgestellt. 

Jewgenij Schmagin - Meine Botschaft: Ungeschminkte Erinnerungen eines russischen Diplomaten

43 Jahre höchster sowjetischer und russischer diplomatischer Dienst. Vom Attaché zum Generalkonsul in Bonn. Kaum ein Diplomat kennt die deutsch-russischen Brücken und Hindernisse so detailliert wie Jewgeni Schmagin. Er pflegte er ein intensives Verhältnis zu Deutschland und trat maßgeblich für die Verbesserung der deutsch-russischen Beziehung ein. 

In seiner Biographie Meine Botschaft: Ungeschminkte Erinnerungen eines russischen Diplomaten“ gewährt Jewgenij Schmagin einen seltenen Einblick in den Alltag eines Diplomaten. Seine Arbeit zwischen Moskau, Bonn und Berlin und die Schwierigkeiten sowie Freuden, die ein so wichtiges Amt mit sich brachte, bringt er in klarer, teilweise auch ironischer Sprache zum Ausdruck. Dabei beweist Schmagin vor allem eins: Kein Schatz ist kostbarer als zwischenmenschliche Beziehungen. (Verl.-Text)

Bürgermeister Paul Larue wird die Lesung eröffnen. 

Montag, 23.10.2017 Beginn 19.30 Uhr, Einlass ab 19 Uhr in der Stadtbücherei 

Kostenlose Eintrittskarten gibt es im iPUNKT, Markt 6 in Düren. 

Die nominierten Titel für den Deutschen Buchpreis sind da!

Wie jedes Jahr vergibt der Börsenverein des Deutschen Buchhandels  den Deutschen Buchpreis. Die Titel dazu werden aus den aktuellen Veröffentlichungen aus dem Zeitraum Oktober 2016 bis September 2017 Jahres gewählt. 
Eine Jury liest sich durch 200 Titel, 6 Autoren sind dieses Jahr in die engere Wahl gekommen: 
- Gerhard Falkner: Romeo oder Julia (Berlin Verlag, September 2017)
- Franzobel: Das Floß der Medusa (Paul Zsolnay, Januar 2017)
- Thomas Lehr: Schlafende Sonne (Carl Hanser, August 2017)
- Robert Menasse: Die Hauptstadt (Suhrkamp, September 2017)
- Marion Poschmann: Die Kieferninseln (Suhrkamp, September 2017)
- Sasha Marianna Salzmann: Außer sich (Suhrkamp, September 2017)

Diese Titel finden sie, neben vielen anderen Preisträgern aus den letzten Jahren, in der Medienausstellung auf der ersten Etage der Stadtbücherei. Gerne können die Titel sofort entliehen werden. 

Einen besonderen Dank geht an den Förderverein für die Stadtbücherei Düren, der die Anschaffung dieser Medien ermöglicht hat. 

Ein tolles Abschlussfest vom diesjährigen JuniorLeseClub

Dass der Autor Christian Tielmann zu Späßen aufgelegt war, merkten die 87 anwesenden Kinder zwischen 7 und 9 Jahren daran, dass er erstmal gegen eine Säule lief und nur Quatsch im Kopf hatte – und damit die Lacher auf seiner Seite.
Er las aus der „Notlandung in der Milchstraße 17 a“ vor – es ging um Außerirdische und echte Kinder und es gab viel Klamauk  und lustige Szenen. Die Kinder hatten einen vergnüglichen Nachmittag als Belohnung dafür, dass sie mindestens 3 Bücher in den Sommerferien gelesen hatten. Zuvor hatte die stellvertretende Bürgermeisterin Liesel Koschorrek die Kinder begrüßt und sie zu ihrem Erfolg beglückwünscht. Nach einer Pause mit Muffins und Getränken wurde es richtig spannend. Jedes Kind bekam eine Urkunde und eine grüne Papietüte mit einer Überraschung in Form vom Rätselblöcken oder Büchern und dann gab es noch eine tolle Tombola. 25 gestiftete Preise von Eis-Gutscheinen über Freikarten vom Schwimmbad und Gutscheine für besondere Aktivitäten wurden an die Kinder verlost und begeistert entgegen genommen.
Beim diesjährigen JuniorLeseClub, den die Stadtbücherei zum dritten Mal durchführte, und der für Kinder im Grundschulalter geeignet ist, hatten sich diesmal 119 Kinder angemeldet, 95 haben erfolgreich teilgenommen und insgesamt wurden 676 Bücher gelesen.

Literaturtipp des Monats Oktober

Food Fiction : 42 fantastische Rezepte für Filmfreaks / Thibaud Villanova, Maxime Léonard ; Übersetzung aus dem Französischen: Anna Genning. - München : Christian, © 2016. - 143 Seiten : Illustrationen.
EST: GastronoGeek <dt.>
ISBN 978-3-95961-027-8
Standort: 1. OG, Xeo 26 Foo
Nerds aufgepasst: Dieses Food Fiction Kochbuch ist nur für euch!
Schon auf den ersten Seiten steht, dass sich dieses Buch an alle richtet, die die Welt der Fantasie lieben. Es beinhaltet fünf große Themengebiete. Im Science Fiction Sektor starten wir gleich mit frischem Salat vom Waldmond Endor und ein Dessert, das dem eisigen Planeten Hoth nachempfunden ist. Doch nicht nur das Star Wars Universum ist vertreten, sondern auch Zurück in die Zukunft und Dr. Who. Alle, die weniger Science und mehr Fantasy mögen, erwartet aus dem Herrn der Ringe das Lidlose Auge Saurons , doch auch Harry Potter Fans kommen auf ihre köstlichen Kosten. 
Köstlich geht es gleich weiter mit den beiden großen Bereichen Comics und Mangas, wobei Ersteres sich eher an Superhelden der DC- und Marvel Universen orientiert und Letzteres uns mit Teufelsfrüchten und magischen Bohnen aus One Piece und Dragon Ball versorgt. 
Wer Rezeptideen für Halloween benötigt, den bittet Graf Dracula in Fantasy Horror zu Tisch. Dort erwarten uns für die Nacht der Lebenden Toten ein frisches Krokettengrab mit aufgewühlter Tapenade. Zu guter Letzt bringen uns  Cthulhus Träume ein paar Rezepte zum kosmischen Grauen nach Art der großen Alten. 
Ghost of Morgan

Literaturtipp des Monats September

Russo, Richard

Titel:
Diese gottverdammten Träume: Roman / Richard Russo ; aus dem Englischen von Monika.
- 4. Aufl. - Köln: DuMont, 2016. - 751 S. EST:Empire falls <dt.>  

ISBN    978-3-8321-9824-4 ; 24,99 €

Standort Russ 1. OG

Empire Falls, eine Kleinstadt im US-Bundesstaat Maine muss die Schließung einiger Fabriken verkraften und hat die besten Jahre hinter sich. Ähnlich wie Miles Roby, 40,  der Geschäftsführer in einem Diner. Er lebt in Scheidung und würde am liebsten Empire Falls und sein altes Leben hinter sich lassen, um mit seiner Tochter Tick auf der Insel Martha’s Vineyard einen Neuanfang zu wagen. Aber er ist eher gestrandet wie Treibgut im Fluss: Er, der das Studium abbrach, um seine Mutter zu pflegen und seitdem unentschlossen in der Provinz festhängt im Hier und Jetzt und lieber die örtliche Kirche ehrenamtlich anstreicht oder mal wieder seinen abgestürzten Vater abholt, als Entscheidungen für sein Leben zu treffen. Miles ist der Anker dieses Romans, dem man wünscht, dass  er sich löst und es schafft seine Träume zu leben. Seine Frau Janine hat ihn für einen 60jährigen Fitnessclubtypen verlassen und seine Tochter Tick steckt mitten in einer Pubertätskrise. Diese Kleinstadt ist trotz des wirtschaftlichen Niedergangs immer noch von alten Machtstrukturen und ihrer Abhängigkeit von der Fabrikantenfamilie Whiting geprägt. Das Motiv des Wassers in diesem Fluss wirkt großartig und nicht abgegriffen wenn dieser Roman sich gemächlich, aber auch oftmals  unberechenbar entwickelt. „Diese gottverdammten  Träume“ hat 2002 den Internationalen Pulitzer Preis gewonnen und wurde erst 2016 ins Deutsche übersetzt. Russo beherrscht die Kunst, eine Geschichte mit  komplexer  Handlung und achtsam herausgearbeiteten Charakteren unterhaltsam zu erzählen. Man braucht für diesen 750 Seiten dicken Roman etwas Zeit, aber dann ist er ein großer Genuss.

Zweijahresbericht der Stadtbücherei Düren über die Jahre 2014 und 2015

Neu in der Stadtbücherei – Lesetipp des Tages

Lesetipp des Tages

Jeden Tag etwas Neues!

Ab sofort präsentiert Diplom-Bibliothekarin Diana Baur - Lektorin des Roman-Bereichs in der Stadtbücherei Düren - täglich einen neuen Lesetipp für Sie.

Dabei werden Romane von Krimi und Thriller über Zeitgeschichte und Biografien bis hin zu Frauen und Liebe vorgestellt – für jeden Lesegeschmack ist also etwas dabei.

 Schauen Sie rein und lassen Sie sich vom Lesetipp des Tages überraschen und nehmen Sie ihn direkt mit nach Hause…es lohnt sich!

Wir freuen uns auf Sie!

WLAN in der Stadtbücherei

Der Zugang zum Internet in der Stadtbücherei ist erweitert worden: Neben den sieben festen Plätzen auf zwei Etagen können Leser und Besucher der Stadtbücherei mit ihrem eigenen Laptop, Tablet-PC oder Smartphone im Internet surfen.

Daher kann man ab jetzt auch das rote Sofa neben dem Ausstellungstisch als Rechercheplatz wählen oder sich im zweiten Obergeschoss neben der Arbeitswelt zum Surfen zurückziehen.

Die Tickets für die Nutzung des WLANs gibt es an der Info-Theke im ersten Obergeschoss. Leser mit einem gültigen Benutzerausweis surfen kostenlos mit WLAN; Besucher ohne Leserauweis zahlen 0,50 € für eine halben Stunde.

eBook-Onleihe und weitere digitale Medien


Die Grafik zeigt das Logo der Onleihe der Region Aachen. Durch einen Klick auf das Logo gelangen Sie zur entsprechenden Internetseite.

Digitale Medien (z.B. eBook, ePaper, eVideo und eAudio) können von zu Hause aus entliehen werden. Dieser Service ist in Zusammenarbeit mit den Bibliotheken der Region Aachen und des Kreises Heinsberg entstanden. Gefördert wurde der Aufbau der Onleihe Region Aachen mit Mitteln des Landes Nordrhein-Westfalen.
Für die Ausleihe der E-Medien ist nur ein gültiger Benutzerausweis der Stadtbücherei Düren nötig. Die Onleihe steht 365 Tage im Jahr, 7 Tage in der Woche und 24 Stunden am Tag zur Verfügung. Weitere Informationen erhalten Sie hier. Technische Details finden Sie auf www.onleihe.de/region-aachen und gerne können Sie uns auch persönlich ansprechen.

Lesestart in der Stadtbücherei Düren

Die Grafik zeigt das Logo der Aktion "Lesestart".

Holen Sie sich das kostenlose Lesestart-Paket für alle Dreijährigen in der Stadtbücherei Düren ab.

Das Foto zeigt das Lesestart-Paket.

Lesestart-Paket

Das Paket enthält ein altersentsprechendes Bilderbuch, ein Wimmel-Poster und Broschüren mit Vorlesetipps in einer gelben Leinentasche.

Weitere Informationen zur Aktion "Lesestart"

Die Grafik zeigt das Logo des Ministeriums für Familie, Kinder, Jungend, Sport und Kultur des Landes Nordrhein-Westfalen.

"Dürener Buchpaket"

Ein Service für Menschen, die aufgrund ihres Alters oder aufgrund einer Behinderung nicht selbst zur Stadtbücherei kommen können:

Mitglieder des Seniorenrates und andere Ehrenamtliche stellen Ihnen monatlich ein Paket mit Büchern, CDs oder Hörbüchern ganz nach Ihren eigenen Wünschen zusammen und bringen es zu Ihnen nach Hause. Sie zahlen lediglich die übliche Benutzungsgebühr der Stadtbücherei in Höhe von 20,00 Euro jährlich.

Informationen unter Telefon: 02421 71748 oder per E-Mail.

 Drucken © Stadt Düren

Onleihe Region Aachen

Die Grafik zeigt das Logo der Onleihe der Region Aachen. Durch einen Klick auf das Logo gelangen Sie zur entsprechenden Internetseite.

Link zur Onleihe

Digitale Bibliothek (DigiBib)

Die Grafik zeigt das Logo der Digitalen Bibliothek. Durch einen Klick auf das Logo gelangen Sie zur Suchmaske der Stadtbücherei Düren.

In der DigiBib finden Sie unter einer einheitlichen Oberfläche viele verschie-
dene Informationsquellen.


Link zur DigiBib

Brockhaus Wissensservice



Interessanter Verweis

Bildung im Kreis Düren

Kontakt

Düren Kultur
- Stadtbücherei -
Stefan-Schwer-Straße 4 - 6
52349 Düren

Lage im Stadtplan

Ansprechpartnerinnen
Abteilungsleiterin:
Frau Oidtmann
Telefon: 02421 25-1361

Leiterin Kinder-
und Jugendbibliothek:
Frau Nellessen
Telefon: 02421 25-1371

Auskünfte und telefonische Leihfristverlängerungen:


Telefon: 02421 25-1364
(nur während der Öffnungszeiten)

Telefax: 02421 25-180-1374

Kontaktformular

Öffnungszeiten

Montag:
12:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Dienstag:
12:30 Uhr bis 17:00 Uhr

Mittwoch: geschlossen

Donnerstag:
10:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Freitag:
12:30 Uhr bis 17:00 Uhr

Samstag:
10:00 Uhr bis 13:00 Uhr